Service für Berufserfahrene

Du bist nun schon viele Jahre in deinem Beruf tätig und musst dich plötzlich neuen Herausforderungen in deinem Leben stellen: Du bekommst ein Kind, deine Eltern werden pflegebedürftig oder dein Arbeitgeber droht dir mit Kündigung. Weißt du, was du als Beschäftigter dann tun musst? Wir helfen dir in jeder Lebenssituation. Unsere Tipps und Services für Berufserfahrene.

Vorteile für Auszubildende
Foto: © Territory

Deine Services auf einen Blick

  • ELTERNZEIT BEANTRAGEN
  • MUTTERSCHUTZ
  • WAS TUN BEI EINER KÜNDIGUNG
  • DIE ELTERN PFLEGEN
  • VEREINBARKEIT VON BERUF UND FAMILIE
Elternratgeber

Vor der Geburt eines Babys stellen sich viele Fragen, etwa zum Mutterschutz, zu Elternzeit und Elterngeld oder auch zum Kündigungsschutz. Wir stehen dir bei all diesen Fragen zur Seite und haben die wichtigsten gesetzlichen Regelungen und Fördermöglichkeiten in unserem IGBCE-Elternratgeber zusammengefasst.

Tipps und Infos für Hochqualifizierte

Podcast „Mythen rund um AT“

„Außertariflich Beschäftigte (AT) dürfen nicht über ihr Gehalt sprechen und da sie so gut bezahlt werden, gilt auch das Arbeitszeitgesetz nicht. Und der Betriebsrat ist auch wirklich nicht für AT-Beschäftigte zuständig…“. IGBCE-AT-Expertin Lyudmyla Volynets geht im AiB-Podcast mit Eva-Maria Stoppkotte, Chefredakteurin der Fachzeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“, den Mythen rund um das AT-Beschäftigungsverhältnis nach.

Der Podcast „AiB-Audio“ ist hier zu finden: www.bund-verlag.de/aib-podcast. Alternativ auf Spotify oder Deezer.

KAAT.net

Vielfältige Infos, Termine und einen Newsletter speziell für Kaufleute, Akademiker*innen und AT-Beschäftigte bietet die IGBCE zudem in ihrem Kaat-Net unter https://kaat.net. Schau einmal vorbei.

Deine Themenwelten

Kühlen Kopf bewahren, wenn der Arbeitgeber dir kündigt
Foto: © Sirijit Jongcharoenkulchai / EyeEm/ gettyimages
Das musst du wissen
Was tun bei einer Kündigung?

Hilflosigkeit, Enttäuschung, Angst vor der Zukunft – gekündigt zu werden, geht nicht spurlos an einem vorüber, viele Emotionen kochen hoch. Auch wenn es schwerfällt: Das Wichtigste ist zunächst, einen kühlen Kopf zu behalten. Was du sonst noch wissen musst, falls dir dein Arbeitgeber plötzlich die Kündigung vorlegt, erfährst du hier.

Schutz für Schwangere am Arbeitsplatz
Foto: © Tetra-Images/ gettyimages
Die Regelungen des Mutterschutzgesetzes
Der besondere Schutz für Mütter

Um Arbeitnehmerinnen, die schwanger sind oder ein Kind stillen, vor gesundheitlichen Risiken am Arbeitsplatz und vor wirtschaftlichen Problemen zu schützen, wurde 1952 das Mutterschutzgesetz verabschiedet und seitdem immer wieder angepasst. Was die aktuelle Fassung regelt und welche Rechte du als werdende oder frischgebackene Mutter hast, erfährst du hier.

Mit Teilzeit möglich: Papa bleibt zuhause
Foto: © Westend61/ gettyimages
Work-Life-Balance
Mehr Zeit mit Teilzeit

Nach ein paar Jahren im Beruf wünschen sich viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, mehr Zeit für sich oder ihre Familie zu haben. Eine Möglichkeit, das zu erreichen und die Work-Life-Balance zu verbessern, ist Teilzeitarbeit. Wir erklären, welche Regelungen hier gelten und was du beachten musst, wenn du in Teilzeit arbeiten möchtest.

Bildungsangebot der IGBCE

Mehr Bildung und bessere Qualifikation für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer – das gehört zu unseren gewerkschaftlichen Kernanforderungen. Denn Bildung zählt zu den herausragenden Standortfaktoren in Deutschland. Deswegen hat die IGBCE für dich umfangreiche Aktivitäten gestartet.

Werde Mitglied der IGBCE!
Nur mit dir sind wir eine starke Gemeinschaft

Sind gesellschaftliche Solidarität und soziale Gerechtigkeit zentrale Werte für dich? Dann ist die IGBCE die richtige Gemeinschaft für dich. Gehe jetzt den nächsten Schritt: Werde Mitglied. Wir freuen uns auf dich!