IG BCE Landesbezirk Nordost

Abschluss Wasserwerke Westerzgebirge

Corona-Sonderzahlung 2020 bis zu 300 €, steigende Entgelte ab 01.01.2021 um 1,7%, ab 01.01.2022 um 3,1%, ab 01.01.2023 um 2,5%, Sonderzahlung steigt ab 2022 auf 70%, die Vergütungen für Rufbereitschaft wurden um 4 € erhöht, Steigerung der monatlichen Azubivergütungen um jeweils 26 € für 2021, 2022 und 2023, steigende Leistungszuschläge und einen Tag mehr Urlaub. Mitglieder der IG BCE erhalten mehr vermögenswirksame Leistungen, Vorteil von über 200 €/Jahr

Frisches Wasser
Foto: © luchshen - Fotolia.com

Liebe Kolleg*innen,

am 15.09.2020 fanden die Tarifverhandlungen für die Wasserwerke Westerzgebirge statt.

In mehreren zähen Verhandlungsrunden hat eure Tarifkommission einen sehr guten Tarifabschluss ausgehandelt.

  • Corona-Sonderzahlung 2020
    • 300 € für jeden Mitarbeiter mit bis zu 5 Abwesenheitstagen
    • 150 € für jeden Mitarbeiter mit bis zu 15 Abwesenheitstagen
    • 50 € in Fällen mit mehr Abwesenheitstagen
    • gilt für den Zeitraum 15.03.2020 bis 30.06.2020
    • unbeachtet bei den Abwesenheitstagen bleiben geplanter Urlaub und angeordnete Quarantäne
    • steuerfrei
  • Steigende Entgelte 2021/2022/2023
    • ab 01.01.2021 +1,7%
    • ab 01.01.2022 +3,1%
    • ab 01.01.2023 +2,5%
    • in Summe +7,3%
  • Steigende Sonderzahlung
    • ab 01.01.2022 steigt auf 70% des dem Arbeitnehmer zustehenden Arbeitsentgelt aus dem Oktober
  • Steigende Vergütung Rufbereitschaft
    • steigende Vergütung um 4€ in allen Kategorien
    • das entspricht einer Erhöhung um bis zu 13%!
  • Sonderurlaub/Arbeitsbefreiung Rufbereitschaft
    • bei 1 Arbeitstag bei 9 vollständigen Bereitschaftswochen/Jahr
  • mehr Sonderurlaub/Dienstjubiläum
    • bei 20-, 25-, 30-, 35-, 40-, 45-, und 50-jährigem Dienstjubiläum 1 Arbeitstag
    • besondere Zahlung bei 50-jährigem Jubiläum von 700€
  • Erweiterter Arbeitszeitkorridor
    • ab 01.01.2021 bis zu 15 Std. Mehrarbeit übertragbar in den Folgemonat
    • mehr Flexibilität für euch (Näheres regeln die Betriebsparteien)
  • Auszubildende
    • steigende monatliche Ausbildungsvergütung um jeweils 26€ für 2021, 2022 und 2023
    • steigende Leistungszuschläge um jeweils 0,07€
      2021: 6,40€; 2022: 6,47€; 2023:6,54€
    • ab 01.01.2021 29 statt 28 Tage Erholungsurlaub pro Jahr
  • Mitgliedervorteil Vermögenswirksame Leistungen
    • nur Mitglieder bekommen 25€ statt 6,65€ Vermögenswirksame Leistungen
    • das allein ergibt einen Mitgliedervorteil von über 200 €/Jahr

Liebe Kolleg*innen,

wir haben gut verhandelt - lasst uns diesen Moment nutzen!

Sprecht eure noch unorganisierten Kolleg*innen jetzt auf eine Mitgliedschaft an, um noch stärker zu werden!

Weitere Informationen