IG-BCE-Bezirk München

Standortschließungspläne gehen in eine weitere Runde: Einigungsstelle bei Agfa Peißenberg und Peiting eingerichtet

Die Auseinandersetzungen um die Zukunft von 160 Arbeitsplätzen bei den beiden Agfa Standorten in Peißenberg und Peiting gehen in eine neue Runde. Zusammen mit dem Betriebsrat setzt sich der IG BCE Bezirk München für den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze bzw. einen guten Sozialplan ein.

Plakat: Zusammenhalt macht wetterfest

Wir halten zusammen...

Foto: © IG BCE

Nach fünf Verhandlungsrunden zu den geplanten Teilschließungsplänen für die Agfa Standorte in Peißenberg und Peiting, hat der Arbeitgeber nun die Einigungsstelle angerufen. Er möchte auf diesem Wege versuchen einen Interessenausgleich zur Umsetzung der Maßnahmen zu erreichen. Verschiedene Vorschläge des Betriebsrats und der IG BCE zur Rettung von Arbeitsplätzen wurden vom Arbeitgeber bislang ausgeschlagen, da er darin keinen mittelfristig wirtschaftlichen Sinn sieht. 

Vor allem am Standort Peiting, der komplett geschlossen werden soll, werden viele der 60 Mitarbeiter*innen Schwierigkeiten haben neue Stellen zu finden. Denn: die Tätigkeiten am Standort im Bereich der Feinoptik sind hochspezialisiert, wobei auch das hohe durchschnittliche Alter der Belegschaft und die derzeitige Corona-Krise ein Problem darstellt. 

IG BCE fordert Erhalt von Arbeitsplätzen und Sozialplan

Am Standort in Peißenberg ist zudem eine Teilstilllegung in der Produktion geplant, von der ca. 100 Arbeitsplätze betroffen wären. „Die IG BCE fordert daher für die Beschäftigten auf jeden Fall einen gut dotierten Sozialplan, sowie die Einrichtung einer Transfergesellschaft, um die entstehenden Härten zu vermeiden“ bekräftigt Stefan Plenk, betreuender Gewerkschaftssekretär des IG-BCE-Bezirks München.

In enger Abstimmung mit dem Betriebsrat und weiteren externen Beratern bereitet die Verhandlungskommission die Einigungsstelle akribisch vor und wird alles versuchen, um Arbeitsplätze retten zu können und einen möglichst guten Sozialplan zu erkämpfen.  Für die IG BCE Mitglieder an den Standorten bedeutet dies, dass die IG BCE immer ein starker und verlässlicher Partner ist und sich für ihre Zukunft und die Zukunft der Arbeitsplätze in Peißenberg und Peiting mit aller Kraft einsetzen wird. „Wir setzen uns für die Mitarbeiter an den AGFA Standorten ein und werden dabei nicht lockerlassen“ verdeutlicht der IG BCE Betriebsbetreuer Stefan Plenk.