KOMPAKT-AUSGABE Mai 2022 

Tragfähige Lösung

In der zweiten Runde der Chemie-Tarifverhandlungen konnten sich IGBCE und der Arbeitgeberverband auf ein Zwischenergebnis verständigen. Die Tarifbeschäftigten der Branche erhalten eine einmalige Brückenzahlung in Höhe von 1400 Euro pro Kopf. Die Zwischenlösung überbrückt den Zeitraum von sieben Monaten bis Oktober – dann sollen die Tarifverhandlungen fortgesetzt werden. 

KOMPAKT Mai 2022

Außerdem in dieser Kompakt-Ausgabe    

  • Serie: Im Herbst feiert die IGBCE ihr 25-jähriges Bestehen 

  • 60 Jahre August-Schmidt-Stiftung: Geförderte Waisen erzählen ihre Geschichten 

  • Forderungen abgelehnt: LEAG-Tarifverhandlungen bisher ohne Ergebnis  

  • Betriebsratswahlen: Satte Mehrheiten der IGBCE-Kandidat*innen in den Gremien  

  • Wenn das Gas fehlt: Welche Folgen ein Gasembargo für die Industrie hätte

  • Tipp: Jetzt ist Sparen angesagt 

Die digitale Mai-Ausgabe ist bereits jetzt online – wie immer mit zusätzlichen Infos, Bildern und Videos. Hier geht es zur digitalen KOMPAKT.    

KOMPAKT PLUS    

Auch in der digitalen KOMPAKTplus kannst du jetzt schon blättern und auch hier geht es dieses Mal um die „Tarif-Brücke“ in der Chemie-Industrie. Außerdem zeigt eine bundesweite Zwischenauswertung der Betriebsratswahlergebnisse, dass vier von fünf Mandaten an die IGBCE gehen. Und: Frisch gewählte „Betriebsrats-Neulinge“ erzählen, mit welchen Hoffnungen, Erwartungen und Zielen sie ihr Amt antreten.

Weitere Informationen

Umfrage des Monats in der "Meine IGBCE"-App
Foto: © Christian Burkert
Umfrage des Monats
Was wären die Folgen eines Gas-Embargos?

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat auch weitreichende Folgen für die deutsche Wirtschaft. Unter anderem wird über ein Gas-Embargo diskutiert, das die industriellen Produktionsketten zumindest schwer durcheinanderbringen dürfte. In unserer aktuellen Umfrage des Monats in der „Meine IGBCE“-App wollen wir deshalb von unseren Mitgliedern wissen, wie sie zu dem Thema stehen.

KOMPAKT April 2022 iPad
KOMPAKT-Ausgabe April 2022
Solidarisch zusammenstehen

Am 24. Februar befahl Russlands Präsident Wladimir Putin den Angriff auf das Nachbarland Ukraine. Seitdem sind Millionen Menschen auf der Flucht — auch nach Deutschland. Eine Welle der Hilfsbereitschaft ist angesichts des Krieges angerollt, auch viele IGBCE-Mitglieder bieten Unterstützung und ein Dach über dem Kopf für Vertriebene. KOMPAKT hat mit einigen gesprochen.