Für Journalisten
Informationen aus der Welt der IG BCE

Sie sind Journalist oder Medienschaffender und suchen für Ihre Arbeit Informationen aus der Welt der IG BCE? Dann sind Sie hier richtig. Auf den folgenden Seiten finden Sie unsere Medieninformationen.

Medieninformationen
Foto: © Mihajlo Maricic / EyeEm/ gettyimages
Medieninformation
Ausbildungsplätze in der Chemie
Unternehmen sollten in ihre Zukunft investieren
Die Zahl der Ausbildungsplätze in der chemischen Industrie ist 2019 leicht gesunken. Nach einem Rekordwert 2018 wurden in diesem Jahr mit bundesweit 9512 gut 200 Stellen oder 2 Prozent weniger angeboten. „Eine schwächere Konjunktur darf die Unternehmen nicht davon abhalten, in ihre Zukunft zu investieren“, sagt der stellvertretende Vorsitzende der IG BCE, Ralf Sikorski.
Medieninformation
Tarifabschluss bei den Fotofinishern
6 Prozent mehr für die Beschäftigten in der Fotoentwicklung
Durchschnittlich 6 Prozent mehr für die Beschäftigten in der Branche der Fotofinisher: Entgelterhöhung in zwei Stufen und deutlich mehr Urlaubsgeld.
Medieninformation
Bundesweite Umfrage der IG BCE
Keine Angst vor Digitalisierung
Die Digitalisierung der Industrie ist für die Praktiker in den Betrieben längst nicht das Schreckgespenst, zu dem sie in der öffentlichen Debatte häufig stilisiert wird. Weder sehen die Beschäftigten durch den digitalen Wandel ihre Jobs in Gefahr, noch fühlen sie sich dadurch überfordert.
Medieninformation
Ehemaliger RAG-Vorsitzender verstorben
IG BCE trauert um Werner Müller
Die IG BCE trauert um den verstorbenen Werner Müller. Insbesondere als Bundeswirtschaftsminister im Kabinett Schröder und als RAG-Vorsitzender hat sich Müller in ebenso leidenschaftlicher wie vorbildlicher Weise für das Wohl Deutschlands, für seine Menschen und seine Wirtschaft engagiert. Dafür gebührt ihm unsere tiefe Dankbarkeit – und die Deutschlands.
Medieninformation
Spurwechsel auf dem Weg zur Mobilität der Zukunft
IG BCE fordert Offensive zum Ausbau klimafreundlicher Kraftstoffe für LKW
Im Vorfeld des morgigen Spitzengesprächs im Bundeskanzleramt zu Verkehr und Klimaschutz fordert die IG BCE eine Offensive zum Ausbau klimafreundlicher flüssiger und gasförmiger Kraftstoffe. Nur so lasse sich insbesondere der weiterhin wachsende LKW-Verkehr in eine nationale Klimastrategie einbinden, sagte der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis. Elektromobilität und Batteriespeicher seien...
Medieninformation
Protest gegen Jobabbau bei Wintershall-DEA
1200 Beschäftigte auf der Straße
Mehr als 1200 Beschäftigte der Öl- und Gasproduzenten Wintershall und DEA haben am Dienstag bundesweit gegen den rigiden Personalabbau protestiert, den die beiden Unternehmen im Zuge ihres bevorstehenden Zusammenschlusses planen. Unter dem Motto „Es ist 5 vor 12“ zogen die Beschäftigten vor die Tore ihrer Verwaltungen und Produktionsstandorte und machten ihrem Ärger Luft.
Medieninformation
IG BCE kritisiert geplanten Jobabbau bei Wintershall-DEA
„Management ist um Längen übers Ziel hinausgeschossen“
Im Zuge ihres Zusammenschlusses zum größten unabhängigen Gas- und Ölproduzenten Europas planen die Unternehmen Wintershall und DEA einen drastischen Stellenabbau. Die heute angekündigte Streichung von mehr als 800 der bundesweit 2000 Arbeitsplätze beider Fusionspartner ist für die IG BCE ebenso überzogen wie unrealistisch. „In ihrem Ehrgeiz, das neue Unternehmen hübsch für den Börsengang zu...
Medieninformation
Keine Einigung im Tarifstreit:
IG BCE und Uniper vertagen Verhandlungen
Die dritte Verhandlungsrunde im Tarifstreit zwischen der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und dem Uniper-Konzern blieb gestern (17. Januar) ohne Ergebnis. Die Arbeitgeber legten zu Beginn der Verhandlung ein verbessertes Angebot vor, das eine Vergütungserhöhung in zwei Stufen vorsieht – ab 1. März 2019 um 2,2 Prozent und ab 1. Januar 2020 um 3,0 Prozent.
Medieninformation XXII/41
Ausbildungsbilanz 2018
Ausbildungszahlen in der Chemieindustrie auf Rekordhoch
Die Zahl der Ausbildungsplätze in der chemischen Industrie hat 2018 einen neuen Höchststand erreicht. Die Unternehmen der Branche konnten 9.714 jungen Menschen eine Ausbildung anbieten, das sind rund 300 Plätze mehr als im Jahr 2017 und ist gleichzeitig der höchste Wert seit dem ersten Tarifvertrag „Zukunft durch Ausbildung“ aus dem Jahr 2003. Deutliche Unterschiede sind erneut in einzelnen...
Medieninformation XXII/37
Neudefinition von Strukturpolitik nötig
Standortkonferenz Rheinisches Revier diskutiert Entwicklungschancen für die Region
Die IG BCE setzt sich angesichts eines möglichen Auslaufens der Braunkohleverstromung mit den Folgen für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen auseinander. Die Gewerkschaft fordert eine Strukturpolitik, welche die industrielle Zukunft der Metropolregion Rheinland sichert. „Die Braunkohleverstromung steht für 2 Milliarden Euro Wertschöpfung im Rheinischen Revier. Sie ohne neue...