Für Journalisten

Informationen aus der Welt der IGBCE

Sie sind Journalist oder Medienschaffender und suchen für Ihre Arbeit Informationen aus der Welt der IGBCE? Dann sind Sie hier richtig. Auf den folgenden Seiten finden Sie unsere Medieninformationen.

Medieninformationen
Foto: © Mihajlo Maricic / EyeEm/ gettyimages
Medieninformation
Aufstockung des Kurzarbeitergelds
IG BCE fordert Beteiligung der Arbeitgeber
„Die in der Koalition getroffene Vereinbarung zur Anhebung des Kurzarbeitergelds ist ein akzeptabler Kompromiss und ein wichtiges Signal gesellschaftlicher Solidarität mit den durch die Corona-Krise besonders betroffenen Beschäftigten“, sagt der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis am Donnerstag in Hannover.
Medieninformation
EU Rettungspaket
Kraftvolle politische Initiative für kommende Monate nötig
Verhandlungen über EU-Rettungspaket: „Europäische Solidarität darf keine Phrase sein, sie ist in dieser Situation die einzige Lösung"
Medieninformation
Europäische Union
Gewerkschaften fordern mehr gemeinsames Engagement
„Das Vertrauen in die Handlungsfähigkeit der europäischen Institutionen schwindet dramatisch, weil es nach wie vor an überzeugenden, gemeinsamen Antworten der Mitgliedsstaaten auf die existenzielle Herausforderung der neuartigen Virus-Pandemie fehlt“, warnt der Präsident von industriAll European Trade Union, Michael Vassiliadis.
Medieninformation
IndustriAll Europe
Kampagne „Together at Work“ beginnt
IndustriAll Europe startet im Beisein von Vertretern der Europäischen Kommission, der finnischen Ratspräsidentschaft und von Abgeordneten des EU-Parlamentes die Kampagne „Together at Work“, um die Vorteile von Tarifverträgen für ein besseres Leben der Beschäftigten aufzuzeigen.
Medieninformation
Erster Mai 2019: Europa. Jetzt aber richtig!
Vassiliadis fordert europäische Offensive, um die Industrie für das Zeitalter der Digitalisierung und des Klimaschutzes zu rüsten
Mit einem eindringlichen Appell, Europa als Kontinent guter Industriearbeit in die Zukunft zu führen, hat der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis, für eine hohe Beteiligung der Beschäftigten an der kommenden Europawahl geworben. Es brauche ein soziales Europa, das sich mit vereinten Kräften für die Herausforderungen der kommenden Jahre wappne.
Medieninformation
Presseeinladung zum 1. Mai
IG-BCE-Redner auf Kundgebungen
Die Gewerkschaften rufen am 1. Mai zur Teilnahme an den Maiveranstaltungen auf. Traditionell beteiligen sich IG-BCE-Vorstandsmitglieder.
Medieninformation XXII/16
1. Mai
Vassiliadis: Politik soll sich Tugenden der Bergleute zum Vorbild nehmen
Angesichts des politisch gewollten Auslaufs des deutschen Steinkohle-Bergbaus fordert die IG BCE, gute Industriearbeit nicht länger leichtfertig aufs Spiel zu setzen. „Wer Vollbeschäftigung will, darf die Industrie nicht aus unserem Land treiben“, sagte der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis, auf einer Kundgebung zum Tag der Arbeit in Bottrop, wo Ende des Jahres die letzte deutsche...
Medieninformation XXII/12
Einladung an die Presse
IG-BCE-Redner auf Mai-Kundgebungen
Am 1. Mai rufen die Gewerkschaften zur Teilnahme an den Maiveranstaltungen auf. Selbstverständlich sind Sie ebenfalls herzlichen eingeladen, an den Kundgebungen teilzunehmen und zu berichten.
Medieninformation XXI/50
6. Ordentlicher Kongress der IG BCE / Antragsberatung
Mehr Investitionen für Europa
Die IG BCE fordert ein umfassendes europäisches Investitionsprogramm in Höhe von jährlich zwei Prozent des EU-Bruttoinlandsprodukts. Die europäische Politik müsse die Interessen der Beschäftigten in den Mittelpunkt des Handelns stellen. Dazu sei eine nachhaltige Wirtschaftspolitik unerlässlich, die Arbeitsplätze und Wachstum schafft. Das hat der Gewerkschaftskongress der IG BCE am 12. Oktober...
Medieninformation XXI/49
6. Ordentlicher Kongress der IG BCE / Antragsberatung
Rechtsverbindliche Regeln für die Globalisierung schaffen
Die IG BCE setzt sich für faire Regeln im Welthandel und für den Wettbewerb zwischen Staaten und Unternehmen ein. Konzerne, die weltweit tätig sind, müssen ihre soziale, ökologische und menschenrechtliche Verantwortung anerkennen und entsprechend handeln. Freiwillige Standards oder Verhaltenskodizes sind in diesem Zusammenhang ein erster Schritt, reichen aber nicht aus. Der...