Naturkosmetikhersteller Laverana

Zum ersten Mal Betriebsrat gewählt

In der mehr als 30-jährigen Unternehmensgeschichte des Naturkosmetikhersteller Laverana ist am 24. November zum ersten Mal ein Betriebsrat gewählt worden. Die knapp 500 Beschäftigten an den drei Standorten in Hannover, Wennigsen und Bantorf haben ein gemeinsames elfköpfiges Gremium gewählt. Die IGBCE hat sie dabei intensiv unterstützt.  

Laverana BR-Wahl Foto

Der Laverana-Standort in Bantorf an der A2.

Foto: © Sideka Industriebau GmbH

Die erstmalige Gründung eines Betriebsrats beim Naturkosmetikhersteller Laverana (Hausmarke: Lavera) bezeichnet Christian Hoffmann, Gewerkschaftssekretär aus dem IGBCE-Bezirk Hannover, als wichtigen Schritt in die richtige Richtung: „Alles ist reibungslos verlaufen. Dabei hat der Arbeitgeber konstruktiv mitgewirkt.“ Er betont: „Trotz der schweren Corona-Lage hat Laverana es ermöglicht, dass so viele Beschäftigte wie möglich wählen gehen konnten. Das ist nicht selbstverständlich.“ Bei dem Naturkosmetikhersteller waren in den vergangenen Jahren mehrere Versuche zur Gründung einer Interessenvertretung für die Belegschaft gescheitert. 

Die Wahlbeteiligung lag bei der gestrigen Wahl bei circa 80 Prozent. 33 Kandidat*innen hatten sich zur Wahl gestellt. Hoffmann unterstreicht: „Das zeigt, dass unter den Beschäftigten ein großes Interesse daran besteht, dass sich im Betrieb etwas ändert.“ Den Beschäftigten würden vor allem zwei Themen unter den Nägeln brennen: „Der Betriebsrat wird sich in Zukunft mit grundsätzlichen Betriebsvereinbarungen zu den Themen Urlaubsplanung und Schichtplanung beschäftigten“, so Hoffmann. 

Nach der Betriebsratswahl müssen die gewählten Betriebsratsmitglieder nun innerhalb von drei Arbeitstagen erklären, ob sie die Wahl annehmen. Dann lädt der Wahlvorstand innerhalb von sieben Tagen zur konstituierenden Sitzung ein. Diese wird wahrscheinlich in der kommenden Woche stattfinden. Bei dieser setzt sich der Betriebsrat zusammen und es werden der*die Vorsitzende und sein*ihr Stellvertreter*in gewählt. 

Der Betriebsrat ist für etwas mehr als vier Jahre gewählt worden. Die nächste Wahl wird 2026 stattfinden.

Newsletter abonnieren

Wer erfolgreich Interessen vertreten will, muss gut informiert sein. Für Interessierte gibt es daher den Newsletter IG BCE aktuell. Der Newsletter erscheint einmal im Monat und bietet schnelle Informationen zu aktuellen Themen aus Politik und Gewerkschaft. Das Abonnement ist kostenlos und kann von dir jederzeit gekündigt werden.

Weitere Informationen

Curevac Impfstoffproduktion
Foto: © Curevac
Biotechunternehmen CureVac
Erstmals Betriebsrat gewählt

Wichtiger Schritt hin zu mehr Mitbestimmung bei CureVac: Gestern ist in der über 20-jährigen Geschichte des Biotechunternehmen erstmals ein Betriebsrat gewählt worden. Die rund 900 Beschäftigten der CureVac AG und der CureVac Real Estate GmbH in Tübingen haben ein 13-köpfiges Gremium gewählt. 29 Kandidierende hatten sich zur Wahl gestellt.

Digitalisierung
Foto: © IG BCE/Colourbox
Rechtsgutachten des HSI
Studie bestätigt IG-BCE-Position zu digitalem Zugangsrecht im Betrieb

Die geltende Gesetzeslage räumt ein digitales Zugangsrecht für Gewerkschaften und Betriebsräte ein. Diese müssen Zugang zu digitalen betrieblichen Kommunikationsformen erhalten. Das zeigt ein Rechtsgutachten von Prof. Dr. Wolfgang Däubler für das Hugo-Sinzheimer-Institut (HSI) der Hans-Böckler-Stiftung, das heute auf einer digitalen Pressekonferenz vorgestellt worden ist.