IG-BCE-Bezirk Mainz

Bezirksfrauenkonferenz Mainz-Bingen

In 2020 fand die Konferenz, wie alle anderen Meetings, unter Corona-Bedingungen statt. Dies bedeutete, sie war nur als Telefonkonferenz mit insgesamt zwei Terminen möglich; dazwischen gab es eine Briefwahl. Es war ein wenig kompliziert, aber machbar.

FRAUEN.MACHT.ZUKUNFT.
Foto: © IG BCE

Trotz dieser Voraussetzungen haben 25 Frauen aus 9 Betrieben an der Konferenz teilgenommen; per Skype oder Telefon. Dabei war die „funktionierende“ Technik die größte Herausforderung.

Mareike Hanson leitete die Konferenz, sowie die organisatorischen Belange als auch die Briefwahl und den 2. Konferenztermin.

In der Anfangsphase der Konferenz begrüßte der Bezirksleiter Matthias Hille die Frauen, und wies auf die Wichtigkeit der Frauenarbeit hin. Für die nächste Wahlperiode in 2024 sagte er seine Unterstützung zu. 

Auf das sonst so nette Rahmenprogramm mit Referenten*innen mussten wir in diesem Jahr leider verzichten. 

Der Geschäftsbericht war kurz, aber informativ und die folgenden drei Anträge 

  • Möglichkeit der Arbeitszeitverkürzung auf 30h/Woche bei vollem Lohn-/Personalausgleich, 
  • Antrag Entgeltentwicklung freigestellter Betriebsräte, 
  • Unterstützung Betriebsratsarbeit in Form von digitalisierten Arbeitsmethoden am Beispiel der Betriebsversammlung

sind vorgestellt, sowie alle Fragen dazu ausführlich geklärt worden. 


Die Wahlvorschläge wurden besprochen. Dabei hat eine kleine Vorstellungsrunde das Eis zwischen den Teilnehmer*innen gebrochen. 

Zum 2. Termin der Konferenz wurde die Briefwahl ausgezählt und eine Wahlbeteiligung von 82% erreicht. Alle Wahlzettel waren gültig.

Wahlergebnis:

Alle drei Anträge wurden angenommen und zur nächsten Instanz (Bezirkskonferenz) weitergeleitet. 

Ein Teil der Konstituierung haben wir bei der Briefwahl gleich mit erledigt:

Alle Gewählten haben die Wahl angenommen. 

Die Termine für das erste Halbjahr wurden während des 2. Konferenztermins festgelegt und wir werden mit viel Elan in die neue Amtszeit starten.

Wir sind jederzeit offen für Anregungen von engagierten Frauen, die ihre Themen mit in den Ausschuss einfließen lassen wollen. Meldet euch gerne über den Bezirk bei Mareike Hanson; dort könnt ihr mehr über die Termine unserer Sitzungen erfahren.