IGBCE Bezirk Thüringen

Tarifpolitische Mittagspause bei Veritas Benshausen

Zirka 60 Kolleginnen und Kollegen aus der Veritas Thüringen GmbH in Benshausen machten heute am 14. Februar 2023 ihrem Unmut über das unzureichende Arbeitgeberangebot bei der ersten Tarifverhandlungsrunde am Mittwoch, den 08. Februar 2023 in einer tarifpolitischen Mittagspause Luft.

Der IGBCE Bezirksleiter Thüringens, Kollege Andreas Schmidt fasst das Arbeitgeberangebot als unzureichend zusammen. Ergänzt wurde Kollege Schmidt durch das Tarifkommissionsmitglied und Betriebsratsvorsitzenden, Kollegen Tino Voelkel, der den Anwesenden nochmals die besondere Sicht aus dem Blickwinkel des insolventen Unternehmens erläuterte. Die Tarifrunde spielt gerade für die Veritas Thüringen als insolventes Unternehmen eine besondere Rolle.

Foto 3 TP MP Veritas 14.2.23
Foto: © IGBCE Thüringen

Beide Redner fassten nochmals zusammen:

„Zum jetzigen Zeitpunkt besteht eine hohe Inflation und belastet die Haushalte schon seit Mitte des Jahres 2022. Da kann eine Entgelterhöhung nicht erst im Jahr 2024 helfen. Schon gar nicht mit einem Einkommenszuwachs von gerade mal 2,5 % bei einer durchschnittlichen Inflation von über 8 %. Der Kautschukbranche geht es nicht so schlecht, dass man sich seiner sozialen Verantwortung in solchen schwierigen Zeiten entziehen muss. Auch wenn die Veritas seit nunmehr fast drei Jahren insolvent ist, muss sie sich der Verpflichtung gegenüber ihren Beschäftigten stellen, die dafür Sorge tragen, dass die Kunden der Veritas auch weiterhin ihre Produkte ohne zeitlichen Verzug und in hoher Qualität geliefert bekommen. Dies auch mit Zusatzschichten und hohem Engagement der Belegschaft.

Die Arbeitgeber sind gut beraten, am 28. Februar in Fulda ein angemessenes Angebot zu unterbreiten. Auch die abschließende Angleichung der tariflichen Entgelte an das Tarifgebiet Hessen, Rheinland-Pfalz sollte in diesem Angebot Berücksichtigung finden genauso wie die Zahlung einer Inflationsausgleichsprämie im vollen möglichen Umfang von 3000 €.“

Nur so werden die Beschäftigten das Vertrauen zu ihrem Arbeitgeber gewinnen, der auch zeigen sollte, dass ein Zusammenstehen in schwierigen Zeiten nicht nur ein Lippenbekenntnis ist.

Foto 4 TP MP Veritas 14.2.23
Foto: © IGBCE Thüringen