"Wir stehen für Gute Arbeit"

Das Team

Die Bildungs- und Tagungsstätte am Deisterhang in Bad Münder lebt von den Menschen, die sich als Gäste in dem Haus gut aufgehoben fühlen und gerne wieder kommen. Ein Team aus 40 festangestellten und hochmotivierten Mitarbeiter*innen sowie unsere Auzubildenden haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese Ansprüche zu erfüllen - in der Bildungsarbeit genauso wie im Haus-Service, in der Gastronomie und im Freizeitbereich.

Dozenten und Leitung

Über 250 Seminare, Konferenzen, Tagungen und Sitzungen im Verlauf eines Bildungsjahres mit 5000 Gästen wollen gut geplant, koordiniert, vorbereitet und professionell durchgeführt sein. Verantwortung dafür trägt das Dozententeam der Bildungsstätte. Die Aufgabenschwerpunkte sind nach Fachgebieten aufgeteilt. "Der persönliche Kontakt und das direkte Feedback unserer Teilnehmer*innen ist das Schönste an unserer Arbeit", so die einhellige Meinung des Teams.

Das Verwaltungsteam
Foto: © Dirk Egelkamp
Das Verwaltungsteam

In einem Haus, das 5000 Gäste im Jahr empfängt, fallen zahlreiche Verwaltungsaufgaben an, sei es die Vergabe der Zimmer, die Einteilung der Räume, Buchhaltung, Rechnungswesen und vieles mehr. „Das Schönste an unserer Arbeit ist der direkte Kontakt mit unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern“, so Conny Meißner, die am Empfang oft die erste Ansprechpartnerin für die Gäste ist. Da werden schon mal persönliche Worte gewechselt und oft auch alltägliche Probleme schnell gelöst.

Willi + Wilhelmine
Foto: © Kristin Krüger
Unsere Maskottchen

Unser WGBZ-Team hat Verstärkung bekommen!

Die beiden heißen Willi und Wilhelmine und sind ein super Duo.


Das Team in der Gastronomie
Foto: © Dirk Egelkamp
Das Gastronomie-Team

Wenn unsere Gäste noch friedlich schlummern, ist das Küchenteam bereits auf den Beinen. Die Speisekarte genügt höchsten Ansprüchen, sowohl in Auswahl als auch in Qualität. Unter der Leitung von Rüdiger Linde arbeiten zehn Kolleginnen und Kollegen. Ausbildung wird bei ihm großgeschrieben. Der Tag beginnt mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffett, es folgt das Lunchbuffet mit einer vielfältigen Auswahl an Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten, frische Salate inbegriffen und endet mit einem warmen und kalten Abendbuffet.

Das Service-Team
Foto: © Dirk Egelkamp
Das Service-Team

Wenn an den Tischen im Speisesaal in kurzer Zeit bis zu 145 Personen bewirtet werden müssen, dann ist das Service-Team in seinem Element. Carola, Cindy und Ilona sorgen dafür, dass zu dieser Hoch-Zeit alles in geordneten Bahnen abläuft. So ganz nebenbei finden sie dann auch noch freundliche Worte für die Gäste, viele kennen sie bereits seit Jahren. „Es ist ein Geben und Nehmen“, so Carola, die Dienstälteste im Service-Team. 

Das Team im Willis
Foto: © Dirk Egelkamp
Das Willis-Team

Das neu gestaltete Willis lebt von seinen Gästen und die wiederum schätzen die umgängliche und freundliche Art des Serviceteams Thomas und Sandra. Die beiden verstehen es hervorragend, die Gäste nach einem anstrengenden Seminartag in den gemütlichen Teil des Abends zu begleiten. Auch hier zählt Vertrauen und Diskretion. Von ihrer Bar aus haben sie das Geschehen fest im Griff und freuen sich besonders, wenn sie Stammgäste begrüßen dürfen. „Da wissen wir schon, was sie wünschen“.

Das Reinigungsteam
Foto: © Dirk Egelkamp
Das Reinigungsteam

Wer freut sich nicht, wenn er oder sie nach einem anstrengenden Seminartag das Zimmer betritt,  und alles ist gerichtet: das Bett gemacht, das Bad frisch geputzt, das Mineralwasser aufgefüllt - nicht zu vergessen die vielen kleinen Arbeiten, die nicht auf den ersten Blick zu sehen sind. Elf Kolleginnen arbeiten daran, dass im gesamten Haus Sauberkeit und Hygiene den höchsten Standards entsprechen. 

Die Haustechniker
Foto: © Dirk Egelkamp
Die Haustechniker

Das große Haus mit all seinen Einrichtungen inklusive des weitläufigen Geländes gehört zum vielseitigen Wirkungsfeld unserer beiden Haustechniker Manfred Meißner und Kai Wenzel. Wartungs- und Erneuerungsaufgaben, der Einsatz von Handwerkern, der Umbau der Seminar-, Tagungs- und Gruppenräume nach den Anforderungen der Gäste, der Technikeinsatz bei Veranstaltungen, Transportaufgaben und die Pflege des gesamten Außenbereichs erfordern viel Flexibilität und handwerkliches Geschick.