Transformation

Podiumsdiskussion zum Transformationstag in Gelsenkirchen

mit dem bundesweiten „Aktionstag Transformation“ hat die IG BCE den Druck auf Politik und Unternehmen in Deutschland und Europa erhöht, den klimaneutralen Umbau der Industrie aktiv voranzutreiben und Beschäftigten und Standorten eine Zukunftsperspektive zu geben.

Podiumsdiskussion Transformationstag

Der bundesweite Aktionstag, den die beiden Industriegewerkschaften IG Metall und IG BCE gemeinsam veranstalteten, ist Teil einer zweiwöchigen „Europäischen Aktion für einen gerechten Strukturwandel“ unter dem Motto „Just Transition“ des Dachverbandes der europäischen Industriegewerkschaften, IndustriAll Europe.

Der IG BCE Bezirk Gelsenkirchen nahm dies zum Anlass, mit dem Gelsenkirchener Bundestagsabgeordneten Markus Töns (SPD), André Dyba (Betriebsratsvorsitzender, Uniper Anlagenservice GmbH), Holger Grzella (Betriebsratsvorsitzender Uniper Kraftwerke GmbH) und Detlef Gajewsky (Betriebsrat, Ruhr Oel GmbH - BP Gelsenkirchen) eine Podiumsdiskussion auszurichten. Moderiert wurde die Diskussion von Prof. Dr. Karl-Martin Obermeier (Westfälische Hochschule) und mit Bezirksleiter Thomas Steinberg (IG BCE) komplettiert.

Hier geht es direkt zur Diskussion.

Die Aktionen erstrecken sich über die gesamte Bundesrepublik - von Brunsbüttel bis München, von Marl bis Cottbus. Die zentrale Kundgebung der IG BCE fand am frühen Nachmittag in Ludwigshafen statt, wo gut 1000 Teilnehmende erwartet wurden und der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis und der rheinland-pfälzische Arbeitsminister Alexander Schweitzer als Redner auftraten. "Es ist richtig, von der Industrie zu erwarten, nachhaltiger und klimaneutral zu werden", sagte Vassiliadis in seiner Rede. "Nachhaltige Industriepolitik muss dann aber dafür sorgen, dass die Standorte hier eine Zukunft haben und sich hier auch verändern können." Notwendig sei eine kluge Regulierung, die die Erneuerung von Standorten für eine klimaneutrale Produktion in einem dicht besiedelten Land wie Deutschland fördere, statt Spielräume immer enger zu machen. "Wir kämpfen dafür, aus der Transformation ein Modernisierungsprogramm für Gute Arbeit in Deutschland und Europa zu machen." Dafür brauche es "eine Investitions- und Technologieoffensive in bislang ungekanntem Ausmaß".

Der Aktionstag schließt sich an den 7. Ordentlichen Gewerkschaftskongress der IG BCE an, der am gestrigen Donnerstag zu Ende gegangen ist und ebenfalls Transformation als inhaltlichen Schwerpunkt behandelte – einschließlich Dutzender Anträge zu ihrer konkreten Ausgestaltung. „Wir haben ein ganzes ein Bündel von Ideen für einen fairen Wandel vorgelegt, jetzt kämpfen wir für deren Umsetzung“, so Vassiliadis.