Lokale Tausendsassas: die Bezirke

Sie sind Dienstleister, Problemlöser, Netzwerker, Berater und noch viel mehr. Die Bezirke und ihre Teams sind für die Mitglieder der IG BCE direkt vor Ort – und oft auch direkt vor dem Werkstor. Sie sind die Gesichter der Gewerkschaft in ihrer Region.

Ob Bohrinsel in der Nordsee oder Salzbergwerk in den bayerischen Alpen – es gibt keinen Arbeitsplatz in den Branchen der IG BCE, für den es innerhalb der Gewerkschaft keinen Spezialisten gibt. Dafür sorgt die lückenlose dezentrale Struktur mit ihren bundesweit 42 Bezirken. Sie stellt sicher, dass du als Mitglied überall im Land mit überschaubarem Aufwand einen Ansprechpartner in Fleisch und Blut ansteuern kannst, der sich um dein Anliegen kümmert – sei es in Leipzig, Ludwigshafen oder Leverkusen. Gleichzeitig ist gewährleistet, dass die IG BCE einen direkten Draht zu den Betrieben vor Ort und den Belangen ihrer Beschäftigten hat.    

Kümmerer für große und kleine Probleme 

Den Bezirken obliegt nicht nur die Betriebsbetreuung, sie sind auch dein Ansprechpartner für alle Fragen der Mitgliedschaft und Unterstützung vor Ort. Das beginnt bei der Beratung in Rechtsfragen und hört bei Aktionen, Verhandlungen und lokalpolitischem Einsatz noch nicht auf. Die Bezirke betreuen die Ortsgruppen und ehrenamtlichen Gremien der Gewerkschaft – vom Bezirksvorstand bis zum Bezirksjugendausschuss. Sie unterstützen und schulen Mitglieder, Vertrauensleute, Betriebsräte und Ortsgruppenvorstände. Jeder kann mitmachen: In allen Bezirken gibt ein breites Angebot an Beteiligungsmöglichkeiten. Und am Ende lassen sich über das regionale Engagement auch die bundespolitischen Linien der IG BCE mitbestimmen. Denn die Bezirke entsenden Mitglieder in den Beirat und zum Kongress der Gewerkschaft.