Pflegezusatzversicherung CareFlex Chemie

Chance im Wettbewerb um Fachkräfte

IG-BCE-Tarifvorstand Ralf Sikorski fordert die Unternehmen auf, auch außertarifliche und leitende Angestellte bei der Pflegezusatzversicherung CareFlex Chemie mitzuversichern: „Wer als innovativer Arbeitgeber Fachkräfte umwerben will, sollte diese Chance unbedingt nutzen.“ Die Anmeldefrist dafür hat jetzt begonnen. 

Ralf Sikorski, gHV-Mitglied

Ralf Sikorski, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstands der IG BCE

Foto: © Helge Krückeberg

Mit der ersten bundesweiten tariflichen Pflegezusatzversicherung CareFlex Chemie schlagen wir ein neues Kapitel in der Tarifpolitik auf. Erstmals werden alle Tarifbeschäftigte einer Branche gegen das Pflegerisiko zusätzlich abgesichert.

Die IG BCE und der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) einigten sich darauf schon in der vergangenen Tarifrunde. Nach Unterzeichnung der Verträge mit einem Konsortium deutscher Versicherungskonzerne beginnt nun die Umsetzung in den Unternehmen. Gleichzeitig starten die Chemie-Sozialpartner eine bundesweite Kampagne, um Betriebe und Beschäftigte über die Leistungen und Optionen der neuen Pflegezusatzversicherung zu informieren. In Kraft tritt die Versicherung zum 1. Juli 2021.

Künftig ergänzt CareFlex Chemie für die 450.000 Tarifbeschäftigten in der chemischen Industrie die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung – ohne dass sie dafür einer Gesundheitsprüfung unterzogen werden und ohne, dass sie selber zuzahlen müssen. Das bedeutet, unabhängig von der persönlichen gesundheitlichen Situation werden alle Tarifbeschäftigten, die Anspruch auf Entgelt oder Entgeltfortzahlung haben, versichert.  Finanziert wird die Pflegezusatzversicherung durch den Arbeitgeber.

Allerdings arbeiten insgesamt noch deutlich mehr Beschäftigte in der chemisch-pharmazeutischen Industrie, rund 580.000. Gut 130.000 von ihnen sind außertariflich angestellt. Der Arbeitgeber kann aber auch sie kollektiv für die Versicherung zu den gleichen Bedingungen anmelden. Wir fordern deshalb die Unternehmen auf, das Modell auf alle Beschäftigten auszuweiten und die außertariflichen und leitenden Angestellten mitzuversichern. Die Chance dazu haben wir durch unseren Tarifvertrag geschaffen. Und wer als innovativer Arbeitgeber Fachkräfte umwerben will, sollte sie unbedingt nutzen. Die Frist zur Anmeldung hat jetzt begonnen.

Bei der Pflegezusatzversicherung war es uns wichtig, den Chemie-Beschäftigten zusätzlich individuelle Aufstockungsmöglichkeiten und Lösungen für ihre Familien zu bieten. Dies umfassen ihre Ehe- und Lebenspartner, Eltern, Schwiegereltern, Kinder und Enkel. So lässt sich für jede und jeden ein maßgeschneidertes Paket schnüren – und weit mehr Menschen profitieren von der innovativen Gestaltungskraft der IG BCE und unserer Sozialpartner.

Das bedeutet im Übrigen nicht nur mehr Schutz für Hunderttausende Beschäftigte, es ist auch ein Beitrag zur Stabilisierung des Pflegesystems. Und es ist ein Beleg für unseren Anspruch, als Sozialpartner Innovationsführer im Umgang mit gesellschaftlichen Herausforderungen zu sein.