Dossier

Der große Check zur Bundestagswahl

Die Bundestagswahl steht vor der Tür: Was haben die Parteien vor? Wer hat die Interessen der Beschäftigten aus den Branchen der IG BCE im Blick? Unsere Experten haben Positionen abgeglichen und bei Spitzenpolitikern nachgefragt. Damit du dir ein rundes Bild machen kannst. Denn es geht auch um die Zukunft deiner Arbeit.

BTW 2021 Stage Bild Plenarsaal
Foto: © iStockphoto/Christian Ader

„Mit. Mut. Machen.“ Unter diesem Motto hat die IG BCE ihre Reformagenda gestellt, anhand der sie die Programme der politischen Parteien zur Bundestagswahl 2021 misst. Das Ziel: die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hinter sich lassen und gleichzeitig Deutschland und Europa zum Vorreiter einer industriellen Transformation machen, die gute Arbeit schafft und sichert. „Wir wollen mit Mut die Zukunft des Industriestandorts gestalten“, sagt der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis.

Programm-Check

Die IG BCE hat einen umfangreichen Forderungskatalog an eine neue Bundesregierung erarbeitet, der 41 Punkte umfasst, etwa Forderungen zum Umbau der Industrie, zu Mitbestimmung, Guter Arbeit und sozialer Gerechtigkeit. Wir machen den Check: Was steht zu den großen Themen der Beschäftigten in den Wahlprogrammen der Parteien, die mit großer Wahrscheinlichkeit in den Bundestag einziehen werden? Wer hat die Interessen der Belegschaften im Blick und einen guten Plan, wie unser Land durch unruhige Zeit gelenkt werden kann.

Unsere Forderungen und die Positionen der Parteien
Gute Arbeit

Die Arbeitswelt steckt inmitten eines tiefen Umbruchs. Die Digitalisierung verändert Arbeitsformen und -abläufe und fordert von den Beschäftigten neue Qualifikationen. In dieser Phase kommt es vor allem auf Schutz durch Gewerkschaften und Mitbestimmung an – und auf eine sozial verantwortliche Politik. Das bedeutet unter anderem: keine Eingriffe ins Arbeitszeitgesetz zulasten der Arbeitnehmer*innen!

Unsere Forderungen und die Positionen der Parteien
Transformation der Industrie

Um gute Arbeitsplätze abzusichern und Deutschlands Industrie fit für die Zukunft zu machen, braucht es einen klaren Kurs – und staatliche Initiative. Die IG BCE fordert unter anderem eine Beschleunigung von Innovationen, einen Transformationsfonds über 120 Milliarden Euro sowie einen Schutzschirm für Zulieferer der Automobilindustrie. Mit einem staatlichen Investitionsprogramm von 450 Milliarden Euro für die kommenden zehn Jahre müssen Infrastruktur und das Bildungssystem modernisiert und ausgebaut werde. 

Unsere Forderungen und die Positionen der Parteien
Soziale Gerechtigkeit und Rente

Die IG BCE setzt sich für soziale Gerechtigkeit und eine sichere und auskömmliche Rente ein. Mindestbedingung dafür ist eine dauerhafte Stabilisierung des heutigen Rentenniveaus von 48 Prozent. Darüber hinaus muss die betriebliche Altersvorsorge ausgeweitet und der Übergang in die Rente flexibler gestaltet werden. Zentral für die finanzielle Absicherung auch im Alter bleibt aber gute, nach Tarif bezahlte Arbeit.

Unsere Forderungen und die Positionen der Parteien
Mitbestimmung und Ausbildung

Damit der digitale und klimagerechte Umbau der Wirtschaft nicht auf Kosten der Beschäftigten geht, brauchen wir eine gestaltungsstarke Mitbestimmung.  Für die neuen Herausforderungen benötigen Betriebsräte bessere Mitsprache- und Initiativrechte, etwa bei Personalplanung, Weiterbildung oder Mobiler Arbeit.

Forderungskatalog zur Bundestagswahl

Die IG BCE hat ihre politischen Schwerpunkte mit Blick auf die spezifischen Bedürfnisse unserer Mitglieder, Betriebe und Branchen dargelegt. Diese sind im Forderungskatalog zur Bundestagswahl gebündelt.

Kandidaten-Check

Und wir fragen direkt nach: bei den Spitzenpolitiker*innen, die sich zur Wahl stellen. Dazu haben wir die Idee der „Kantinengespräche“ entwickelt. Die Kantine ist traditionell ein Treffpunkt von Kolleginnen und Kollegen, bei dem man sich über aktuelle Themen austauscht, mit klaren Worten und geradeheraus. So tut es auch Michael Vassiliadis in diesem Talk-Format. Dabei stellt er den Politiker*innen vor allem deine Fragen. Die kannst du im Vorfeld digital bei uns hinterlassen – dazu rufen wir regelmäßig online und über Social Media auf.

Die Ergebnisse findest du auf dieser Seite und in unserem Youtube-Kanal. Den Anfang machte am 23. August SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Es folgten Gespräche mit dem CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet, FDP-Chef Christian Lindner und der Spitzenkandidatin der Linken, Janine Wissler. Hier geht es zur Youtube-Playlist mit allen Kantinengesprächen.

Die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, wurde ebenfalls für ein Kantinengespräch eingeladen. Leider konnte sie es nicht organisieren, ein Gespräch mit uns zu führen. Die Grünen haben jedoch die Fragen erhalten, sodass sie sich schriftlich äußern können. 

IG BCE trifft Politik

Kantinengespräch mit Olaf Scholz
Foto: © Gero Breloer
IG BCE trifft Politik
Kantinengespräch mit Olaf Scholz

Wir fragen direkt nach: bei den Spitzenpolitiker*innen, die sich zur Wahl stellen. Dazu haben wir die "Kantinengespräche" entwickelt.  Die Kantine ist traditionell ein Treffpunkt von Kolleginnen und Kollegen, bei dem man sich über aktuelle Themen austauscht, mit klaren Worten und geradeheraus. So tut es auch Michael Vassiliadis in diesem Talk-Format. 

BTW 2021 Kantinengespräch mit Christian Lindner
Foto: © Gero Breloer
IG BCE trifft Politik
Kantinengespräch mit Christian Lindner

Wir fragen direkt nach: bei den Spitzenpolitiker*innen, die sich zur Wahl stellen. Dazu haben wir die "Kantinengespräche" entwickelt.  Die Kantine ist traditionell ein Treffpunkt von Kolleginnen und Kollegen, bei dem man sich über aktuelle Themen austauscht, mit klaren Worten und geradeheraus. So tut es auch Michael Vassiliadis in diesem Talk-Format. 

Kantinengespräch mit Armin Laschet
Foto: © Gero Breloer
IG BCE trifft Politik
Kantinengespräch mit Armin Laschet

Wir fragen direkt nach: bei den Spitzenpolitiker*innen, die sich zur Wahl stellen. Dazu haben wir die "Kantinengespräche" entwickelt.  Die Kantine ist traditionell ein Treffpunkt von Kolleginnen und Kollegen, bei dem man sich über aktuelle Themen austauscht, mit klaren Worten und geradeheraus. So tut es auch Michael Vassiliadis in diesem Talk-Format. 

Kantinengespräch mit Janine Wissler
Foto: © Gero Breloer
IG BCE trifft Politik
Kantinengespräch mit Janine Wissler

Wir fragen direkt nach: bei den Spitzenpolitiker*innen, die sich zur Wahl stellen. Dazu haben wir die "Kantinengespräche" entwickelt.  Die Kantine ist traditionell ein Treffpunkt von Kolleginnen und Kollegen, bei dem man sich über aktuelle Themen austauscht, mit klaren Worten und geradeheraus. So tut es auch Michael Vassiliadis in diesem Talk-Format. 

"Drei Fragen an"

Eine weitere Reihe im Rahmen unserer Kantinengespräche sind Kurz-Interviews mit den Mitgliedern des geschäftsführenden Hauptvorstandes der IG BCE. Sie geben im Format „Drei Fragen an“ Antworten auf wichtige Herausforderungen in ihrem Bereich – natürlich auch mit Blick auf die Bundestagswahl. Die Videos findest du auf dieser Seite sowie auf unserem Youtube-KanalHier geht es zur Youtube-Playlist mit allen Fragen an die IG-BCE-Vorstände.

Drei Fragen an ... Patra Reinbold-Knape

Branchengespräche

Unsere Kantinengespräche führen wir mit Branchengespräche fort, in denen Ehrenamtlichen aus unseren Unternehmen über die besonderen Herausforderungen und Zukunftsthemen in ihren Industrien berichten – etwa aus der Kautschuk-, der Chemie- oder der Pharmabranche. Beide Formate sind ebenfalls auf dieser Seite und auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein. Hier geht es zur Youtube-Playlist mit allen Branchengesprächen.

Materialien

Werde Mitglied der IG BCE!
Nur mit dir sind wir eine starke Gemeinschaft

Sind gesellschaftliche Solidarität und soziale Gerechtigkeit zentrale Werte für dich? Dann ist die IG BCE die richtige Gemeinschaft für dich. Gehe jetzt den nächsten Schritt: Werde Mitglied. Wir freuen uns auf dich!