IGBCE Landesbezirk Hessen-Thüringen

Auf nach Brüssel!

Einmal selbst EU-Abgeordnete*r sein: Das spielten die Teilnehmer*innen des vom IGBCE-Landesbezirk Hessen-Thüringen organisierten Bildungsurlaubs in Brüssel im Rahmen einer Simulation nach. Vom 24. bis 28. Oktober war die 15-köpfige Gruppe dort.

Die Gruppe in Brüssel.

15 Mitglieder aus dem Landesbezirk waren in Brüssel, begleitet von den Gewerkschaftssekretären Philipp Mundt und Dennis Priegnitz.

Foto: © Dennis Priegnitz

Zu Gast waren die Gewerkschafter*innen bei der hessischen Landesvertretung. Hier ging es um die Struktur der EU und Aufgaben der Institutionen EU-Rat, EU-Kommission und EU-Parlament. Bei einem Besuch im Haus der EU-Geschichte beschäftigten sich die Teilnehmer*innen damit, wie die EU entstanden und im Laufe der Jahre größer und gleichzeitig immer wichtiger geworden ist. Optional konnten sie mehrere Abendveranstaltungen in der Landesvertretung verfolgen: zu den Themen Geldwäsche-Bekämpfung und Energiekrise.

EINMAL IN DER ROLLE EINES*R ABGEORDNETEN

In der Simulation erlebten die Gewerkschafter*innen, wie hektisch der Alltag eines*r EU-Abgeordneten ist. Sie mussten sich in seine Rolle versetzen und innerhalb kurzer Zeit eine Reihe von Aufträgen abarbeiten, etwa mit Bürger*innen prechen, mit Lobbyist*innen und mit anderen Abgeordneten. Da keine der Parteien, denen die Teilnehmenden zugeordnet wurden, über eine ausreichende Mehrheit verfügte, mussten sie sich mit Kolleg*innen zusammenschließen, um eine tragfähige Entscheidung durchzusetzen. Der Höhepunkt des Spiels war es, sich eine Meinung zu einem Thema zu bilden, eine Rede dazu zu verfassen und sie im Parlament vorzutragen.

TEILNEHMENDE SIND SEHR ZUFRIEDEN

Bei den Teilnehmenden kam das Angebot gut an. Für Alfred Klüh zum Beispiel war der Besuch beim Ausschuss der Regionen ein Höhepunkt. Den Gesprächspartner dort, Klaus Hullmann, habe er als sehr kompetent und engagiert erlebt. Auch das Treffen mit der ARD-Korrespondentin Birgit Raddatz in der hessischen Landesvertretung habe er in sehr guter Erinnerung.

Der Landesbezirk will den Bildungsurlaub in Brüssel auch in Zukunft weiter anbieten. Für IGBCE-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Und vom Arbeitgeber können Beschäftigte in Hessen und in Thüringen für Veranstaltungen zur politischen Bildung fünf Tage zusätzlichen Urlaub pro Jahr bekommen.